Briefkopflogo

AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH

Konfektion von technischen Isoliertextilien

Individuelle Fertigung von flexiblen thermischen Textilien

MotorenisolationEine Spezialität der AGK ist die individuelle Konfektionierung flexibler Isolierung. Hitzschutzgewebe können miteinander vernäht werden und auch mit zusätzlicher Isolierung versehen werden. Für Sensoren und Kabel können Löcher und Aussparungen vorgesehen werden. Als Befestigung bieten wir Schnallen, Klettverschlüsse und andere Möglichkeiten der Befestigung. Zumeist werden beim Konfektionieren von textilen Isolierungen beschichtete Gewebe eingesetzt. Diese haben den Vorteil, dass sie bei der Verarbeitung weniger Ausfransen, an den direkten Kontaktstellen mit heissen Oberflächen wird dagegen nur eine stuhlrohe Qualität eingesetzt. Zum Vernähen wird grundsätzlich ein Aramidgarn verwendet, da dieses die beste Zugfestigkeit beim Nähen vorweist.

-> Extruderisolierung

SchienenisolierungSelbst die Isolierung von Eisenbahnschienen ist möglich. In diesem Projekt wurde das schockartige Abkühlen nach dem Schweissen verhindert. Besonders im Winter, kann die Abkühlrate besser kontrolliert werden.

Wir konfektionieren und nähen für Sie Schweißvorhänge, Formteile nach Zeichnung oder Angabe.

Einsatzgebiete:

Verarbeitung von Textilien

temperaturbeständiger NähzwirnBis auf wenige Ausnahmen werden technische Isoliertextilien auf Industrienähmaschinen und ähnlichen Textilmaschinen weiterverarbeitet. Zum Vernähen kommt ein edelstahlverstärkter Aramidzwirn oder eine edelstahlverstärkter Twaronzwirn zum Einsatz. Letzterer hat eine Temperaturbeständigkeit über 500°C. Glasgarne werden von der Näherei nicht so gerne verwendet, da sie auf den Nähmaschinen langsamer laufen müssen.

Befestigen mit Ösen/Hängeösen

Gewebe mit Einschlagöse zur BefestigungEine der einfachsten Befestigungsvarianten ist das Aufhängen an Ösen. Durch die Ösen können Stangen oder Stahlseile gezogen werden oder die Ösen können über bestehende Haken gehängt werden. Die Anzahl der Ösen sollte aber auf das Gesamtgewicht des Isolierproduktes abgestimmt werden, so dass man pro Öse eine vernünftige Zuglastverteilung hat, um ein Ausreissen zu verhindern.

Befestigung mit Taschen

thermisches Textil mit TaschenbefestigungAuch Stecktaschen bieten eine vernünftige Befestigung, wenn Sie über andere Bauteile gezogen werden können. Hier hat man den Vorteil, dass es sich um das identische Material handelt mit dem auch die gesamte Isolierung ausgeführt ist. Die Materialnachteile der anderen Befestigungssystem entfallen, allerdings ist diese Art der Befestigung starr und nicht variabel, so dass die Einstecklaschen von Beginn an passen müssen.

Befestigen mit Klettverschlüssen

Gewebe zur Isolierung mit KlettverschlussKlettverschlüsse sind die schnellste Variante der Befestigung von thermischen Textilien. Da sie nicht temperaturfest sind, werden sie immer an der Aussenseite angebracht. Ggf. muss dafür auch das Design der Isolierung geändert werden.

Gewebe zur Isolierung mit KlettverschlussHochtemperaturbeständige Klettverschlüsse sind sind bedauerlicherweise sehr teuer und meist nicht wirtschaftlich.

Befestigung mit Schnallen

thermisches Textil mit SchnallenverschlussDie Befestigung von konfektionierten Isolierbauteilen mit Schnallen ist eine temperaturfeste und verschleissarme Variante. Die Schnallen aus Stahl sind temperaturfest, allerdings werden sie ggf. auch heiss. Im Gegensatz zu Klettverschlüssen, die mit der Zeit - durch häufiges Öffnen - an Haltefestigkeit verlieren, sind Verschlussschnallen für regelmäßigen Wechsel gut geeignet. Zusätzlich kann man diese Art der Befestigung, "fester" Anziehen.

Die Metallschnallen sind grundsätzlich magnetisch, so dass bei Induktionsanlagen eine Einschätzung vorgenommen werden muss, ob diese erwärmt würden und man eine andere Befestigungsart wählen müsste.

Fixieren mit Drehknebel und Langlochöse

thermisches Textil mit Drehverschluss u LanglochöseDie Langlochösen/Ovalösen werden in das Textil eingeschlagen und bilden damit eine sehr feste Verbindung. Trotzdem sollte man eine ausreichende Anzahl vorsehen, damit eine gleichmäßige Lastverteilung gegeben ist. Der Knebelverschluss kann ebenfalls im Textil fixiert werden, angeschraubt werden oder angeschweisst werden. Der Drehverschluss verriegelt dann das Langloch und der Vorhang ist fixiert. Es gibt sie in verschiedenen Größen.

Da die Drehwirbel aus Metall sind, eignen sie sich sehr gut für Bereiche mit hoher Hitzestrahlung oder gar Funkenflug.



  • Konfektionierter Funkenschutzvorhang mit Tragegriffen
  • QR-Code der Website Textilkonfektionierung

    [mehr Informationen...]Weitere Informationen: Alle technischen Textilien, also auch die Isoliertextilien lassen sich konfektionieren. D.h. Aus verschiedenen Halbzeugen wird ein spezielles Endprodukt für eine individuelle Isolieranwendung genäht. Hierbei können alle Halbzeuge aus dem Isolierbereich zum Einsatz kommen: Isoliergewebe, Nadelvliese, Isolierbänder. Die Hitzeschutzgewebe können beschichtet oder unbeschichtet eingesetzt werden und werden je nach Temperaturbeständigkeit augewählt. Zur Befestigung eigenen sich Schnallen, Klettverschlüsse, Drehverschlüsse und Druckknöpfe aus Metall um eine Temperaturfestigkeit zu haben bzw. werden diese so angebracht, dass sie an der kältesten Stelle angenäht werden.

    ⇑ nach oben