Drucklogo AGK

AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH

Chargiergestelle

Chargiergestelle für Vakuumöfen

Chargiergestelle aus CFCGestelle und Halterungen sind in Härtereien unerlässlich, um das Härtegut im Vakuumofen zu härten. Häufig werden immer noch Stahlgestelle eingesetzt, die aber einen hohen Verzug aufweisen, denn in einem Vakuumofen herrschen bis zu 1300°C und Stahl hat eine hohe Wärmeausdehnung. CFC-Gestelle aus GE100 weisen keinen Verzug auf, auch dann nicht, wenn verschiedene Temperaturkurven gefahren werden, dadurch erzielt man auch eine längere Lebensdauer. Auch zum Verspröden oder Aufkohlen - wie Stahl - neigt CFC nicht. Aufgrund der Festigkeit von CFC erzielt man mit seiner Konstruktionen eine geringere Gestellgröße und Masse, so sind sie ca. 5 mal leichter als Stahlgestelle. Dadurch erhält man mehr Platz für Härteteile und hat eine geringere Gestellmasse, die nicht zusätzlich aufgeheizt werden muss. Durch die geringeren Aufheizzeiten verkürzen sich auch insgesamt die Prozesszeiten. Die höheren Anschaffungskosten sollten daher mit Energieeinsparungen aufgerechnet werden. Auch die Handhabung verbessert sich aufgrund der geringeren Masse der Gestelle.

Mehrere Vorteile spielen eine Rolle:

Für die Durchlüftung des Ofens können die Chargierplatten je nach Anforderung durchbrochen werden.

Am schnellsten rentieren sich CFC-Gestelle in Spezialhärtereien, die einen eingeschränkten Bauteilkatalog härten. Hier kann man die Gestelle individuell auf die Bauteile anpassen um die beste Ofenausnutzung zu realisieren. Aber auch Härtereien die viele verscheidene Bauteile härten, können mittelfristig von den Vorteilen profitieren. Gerne entwickeltdie AGK mit Ihnen Lösungen für einen flexiblen Einsatz.

Chargierplatten oder Chargierroste

Individuelle Designs und Geometrien sind möglich. Auch bieten einzelne Platten die Möglichkeit erste Erfahrungen mit dem Material CFC in Ihrem Prozess zu machen und erst nach und nach verschiedene Gestelle zu entwickeln.

Anforderungen

Nennen Sie uns die Temperatur und die Atmosphäre im Ofen.

Welches Chargiergut wird eingesetzt, danach müssen die Beladungsebenen ausgelegt werden. Schüttgut muss anders behandelt werden als Stückgut. Wie sind die Abmessungen, bzw. welchen Abstand sollen die Chargierebenen haben. Bei Stückgut kann die Belastung punktuell oder flächig auftreten. Wie hoch ist das Beladungsgewicht pro Ebene. Das Lochbild der Belüftung kann rund oder eckig sein, in hochbelasteten Anwendungsfällen kann mit einer Wabenstruktur gearbeitet werden. Bei letzterem wird die Ebene allerdings stärker.

Wenn das Gesamtgestell per Gabelstapler transportiert wird, müssen die Zinkenabstände angegeben werden, sofern diese zu berücksichtigen sind. Im Ofen selbst ist die Auflagefläche für das Grundrost relevant, damit die Biegekräfte berücksichtigt werden können.

Beratungsbogen Chargiergestelle

QR-Code der Website Chargiergestelle

[mehr Informationen...]Weitere Informationen:

⇑ nach oben