Drucklogo AGK

AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH

GFK-Drehteile

Drehteile aus Glasfaserverbundkunststoffen

konische IsolierhülseAGK dreht aus duroplastischen Kunststoffen Fertigteile zur thermischen und elektrischen Isolierung. Die verwendeten Duroplaste sind bis zu 280°C hitzebeständig und weisen eine hervorragende Festigkeit auf. Anforderungen an hohe Wärmeklassen werden somit regelmäßig erfüllt. Neben Schichtpressstoffen, kommen auch homogene Plattenhalbzeuge wie DuroBest® DB 155 zum Einsatz. Nicht alle Drehbauteile lassen sich einfach fertigen. Immer sollte die Schichtung des Materials beachtet werden. Lassen Sie sich beraten.

Nicht nur aus glasfaserverstärkte Kunststoffe werden bearbeitet sondern auch Hartpapier und Hartgewebe.

DuroBest® DB 110 - 280

Fertigungsmöglichkeiten

Drehteile bis 500 mm Durchmesser und 1000/2000(abhängig vom Durchmesser) mm Länge sind möglich. Dabei ist zu beachten, dass ein gewisses Verhältnis von Durchmesser zu Länge bestehen muss, damit eine Spannung der Werkstücke und eine toleranzgenaue Fertigung möglich ist. Zusätzlich bestimmt das gewählte Halbzeug die Fertigungsmöglichkeiten. Nicht alle Werkstoffe sind in allen verschiedenen Abmessungen produzierbar.

Fragen Sie Drehteile direkt an!

CNC-Drehteile aus GFK-Rohr

VerstellwelleNicht nur aus Plattenzuschnitten lassen sich GFK-Drehteile herstellen, sondern auch aus Rohren und Stäben. Während plattenbasierte Werkstoffe eine senkrechte und eine parallele Schichtrichtung aufweisen, ist die Schichtrichtung bei GKF-Rohren zur Längsachse ausgerichtet. Je nach technischen oder wirtschaftlichen Gesichtspunkten kommen daher unterschiedliche Halbzeuge für Drehbauteile zum Einsatz.

Rund gedrehte Bauteile

Weitere Werkstoffe

Selbstverständlich fertigt die AGK auch Drehteile aus Calziumsilikat - Faserzement - Glimmer - Graphit.



  • Drehteil aus Epoxidhartgewebe
  • Isolationsflansch aus DuroBest
  • Isolationshalterung DB250
  • QR-Code der Website GFK-Drehteile

    [mehr Informationen...]Weitere Informationen: Drehteile aus GFK sind keine einheitliche Werkstoffklasse. Vielmehr versteht man unter GFK grundsätzlich nur glasverstärkte Kunststoffe, diese können durch das Harz auf Polyester, Epoxid, Silikon, Melamin, Phenol basieren. Auch die Glasfaser ist nicht einheitlich verwendet. So gibt es neben homogen GFK Werkstoffen eine Vielzahl von gewebeverstärkten Varianten basierend auf Glasmatte, Glasseidengewebe oder Rovinggewebe.

    ⇑ nach oben